Ionische Inseln Top 3
Booking.com

Elafonisos

Elafonisos

Elafonisos, die kleine Ionische Insel findet man zwischen der ebenfalls zu dieser Inselgruppe gehörenden Insel Kythira und dem Peleponnes. Sie hat nur eine Gesamtfläche von knapp 20 km² und wird häufig für Tagesausflüge von den anderen Inseln oder vom griechischen Festland aus besucht. Zwei wunderschöne Strände und strahlend blaues Wasser warten hier auf die Besucher. Die Insel birgt aber auch noch ein anderes Geheimnis, denn die Meerenge von Elafonisos war im 16. und 17. Jahrhundert eine Handelsroute und so zogen sich die Seeräuber und Piraten hier auf die Insel zurück und überfielen die Handelsschiffe aus dem Hinterhalt. Auch heute ist die Meerenge noch ein Pass zum östlichen Mittelmeer und wird von vielen Schiffen befahren. Ursprünglich gehörte Elafonisos als Halbinsel zum Festland, doch durch ein Erdbeben im Jahr 375 n. Chr. wurde es getrennt und die Meerenge entstand.

Die verschiedenen Strände von Elafonisos sind einzigartig

Elafonisos besitzt etwas ganz besonders, hierbei handelt es sich um eine versunkene Stadt, die auf dem Meeresboden zwischen Pounta und seinem Strand sowie der Insel Pavlopetri liegt. Die prähistorischen Gebäude, Plätze und Straßen sind immer noch gut zu erkennen, ebenso ein Friedhof mit 60 Gräbern. Doch noch ist nicht alles erforscht und die Stätte birgt immer noch viele Geheimnisse und bleibt somit noch länger ein verwunschener und mystischer Ort, der unbedingt einen Besuch wert ist. Doch auch die anderen Strände der Insel sind es wert, besucht zu werden. Wer gerne mit anderen am Strand unter Sonnenschirmen liegt, der ist am Strand Megalos Simos gut aufgehoben, denn es herrscht touristischer Trubel und vor allem auch die einheimischen Griechen vom Festland fahren hier gerne für einen Tagesausflug her. Aber es gibt auch Sandstrände, an denen sich kaum eine Menschenseele befindet, für alle die, die gerne abseits der touristischen Pfade wandeln. Ein weiterer schöner Strand mit einer Besonderheit findet man auf der unteren Insel (Kato Nisi). Denn hier liegt eine kleine alte Kapelle die, Panagia von Elafonisos, vorgelagert auf einer kleinen Landzunge direkt im Meer.

Im Zentrum von Elafonisos das griechische Leben genießen

Auch die 800 Einwohner der Insel wissen, das Leben trotz harter Arbeit zu genießen. Und das kann man als Tourist im Zentrum von Elafonisos ebenfalls. Denn hier befinden sich die meisten Tavernen, Cafenios und Ouzeries der Insel, in denen auch die Einheimischen selbst sitzen, und hier vor allem, wie es in Griechenland üblich ist, die Männer. Denn die sind es, die von ihren Frauen nach draußen geschickt werden und nun vor den kleinen Läden sitzen, genüsslich ihren Ouzo oder Kaffee trinken und über Gott und die Welt reden. Touristen, ob männlich oder weiblich sind hier jedoch jederzeit willkommen und werden gerne zu einem Getränk eingeladen. Mit Blick auf den kleinen Hafen und das Meer schmeckt der servierte Fisch mit Kartoffeln aus dem Ofen nochmal so gut. Große Hotels findet man hier nicht, die Unterkünfte sind meist Pensionen, Ferienwohnungen oder auch Ferienhäuser, die in der Regel privat geführt werden. Hinter dem Strand von Megalos Simos befindet sich zudem ein gut ausgebauter und moderner Campingplatz, der die FKK Szene früherer Zeiten von hier verdrängt hat.

Elafonisos Infos

Fläche: 20 km²
Einwohner: 1.000
Geo Koordinaten: 36° 29′ N, 22° 57′ O

Elafonisos Bilder

Elafonisos Pauschalreisen